Viele Paten der Österreichdorfschule in Nepal trafen sich zum Austausch.

Unser Treffen fand beim Patenvater Richard Absenger im Kaiserhof in Anif bei Salzburg statt

Viele langjährige Patenfamilien der Österreichdorfschule in Nepal trafen sich am 16. Oktober 2015 im Kaiserhof zu Niederalm bei Salzburg zum Patentreffen 2015.

Richard und Ina, ebenfalls Paten unseres Projekts, waren die herzlichen Gastgeber unseres Zusammenkommens.

Siegfried Mayer, der Projektgründer und Vereinsobmann des Projekts hat dieses Treffen wieder mit viel Freude organisiert.

Dieses nonprofit Schulprojekt ist das Projekt seiner Seele, seine anderen Teilbereiche finden sich im seinem Projekt Himalaya.

Es kam wieder zu einem regen Gedankenaustausch unter allen anwesenden Projektunterstützern, Obmannstellvertreter Franz Bachinger war ebenso wie die Freiwilligen-Koordinatorin Ingrid Ruff anwesend, sie betreut und organisiert unsere Volonteers aus Europa, die uns bis zu Monate ehrenamtlich in unserer Nepalschule unterstützen in verschiedenen Belangen.

Sowohl Franz und Ingrid als auch Siegfried informierten alle anwesenden Patenmütter und Väter im Zuge ihrer Tätigkeitsberichte.

Ingrid Mayer, die Gattin des Projektgründers, ist heuer als einzige fixe Mitarbeiterin ausgeschieden, sie wird jedoch auf eigenen Wunsch ihren gesamten Komplex ehren-amtlich weiterbetreuen und dafür danken wir ihr herzlich!

Dadurch kommt es zu einer weiteren sinnvollen Einsparung hinsichtlich unserer administrativen Vereinskosten in Österreich, wir gehen davon aus, künftig mit nur mehr 5-8 % administrativen Aufwand auszukommen.

Als ganz besonderen Höhepunkt des Treffens erlebten wir mehrere kunstvolle Bauchtanzeinlagen Tanzeinlagen von den 6 Patenmüttern rund um Johanna Kopetzky.

Darüberhinaus war unser Patenvater Hannes Steinlesberger aus Amstetten in NÖ angereist um uns musikalisch zu verwöhnen, leider waren die "Turniertänzer" schwer in der Überzahl bzw. konnte da auch die ausgerufene Damenwahl das Ruder nicht herumreißen.

Dieser schöne Abend unseres Patentreffens fand seinen Abschluß am nächsten Morgen bei einem schönen und schmackhaften Frühstück im Kaiserhof, dann traten die letzten Paten ihre Heimreise an.

Wir werden im April 2016 wieder eine Patenreise zu unseren Schützlingen nach Nepal organisieren mit Hilfe unserer Paten- mutter Theresa Wendt aus Wien-Mödling, sie leitet dort das Reisebüro Corso und steht künftig für die große Familie zur Verfügung bei allen geplanten Lebensreisen mit authentischem Charakter.

Der Projektgründer Siegfried Mayer wird diese Reisegrupe selbst begleiten und seinen großen Erfahrungsschatz aus über 90 Lebensreisen in den Himalaya bereitstellen.