Wir reisen auf den Spuren von Heinrich Harrer, weltweit bekannt durch...

...sein Buch und die Verfilmung "7Jahre Tibet" nach Nepal, Bhutan und ins Hochland von Tibet.

Heinrich Harrer, Peter Aufschnaiter und ihre weiteren Bergkameraden kamen am Rückweg vom Nanga Parbat zu Beginn des 2. Weltkriegs in Indien in britische Gefangenschaft und wurden anschließend in Dhera Dun in Nordindien inhaftiert.

Ihr letzter Ausbruchsversuch war erfolgreich, sie schlugen sich durch ins nahe Hochland von Tibet und erreichten nach monatelanger Strapaz halbverhungert die heilige Stadt Lhasa.

Hier blieb ihnen die sonst klassische Ausweisung erspart, sie haben dann 7 Jahre in Tibet verbracht, Heinrich Harrer konnte sich das Vertrauen des 16. Dalai Lamas erwerben, diese Freundschaft hielt bis an sein Lebensende 2006.